Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V. Blog

Home / Institut / Blog

Peace Counts im Nahen Osten

jor_gruppe.jpgNach einer einjährigen Vorbereitungszeit machte Peace Counts on Tour Ende September 2011 Station in der jordanischen Hauptstadt Amman. Partner waren das Schneller Educational Training Centre und die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (The Regional Social and Cultural Fund for Refugees and Gaza population) in Amman. Die in arabischer Sprache gedruckte Posterausstellung war in der Theodor-Schneller-Schule zu sehen, dort fanden auch die begleitenden Workshops statt.

Bei der Eröffnung unterstrich Ghazi F. Musharbash, Direktor der Schule und Abgeordneter des jordanischen Parlamentes, die Bedeutung des Projektes für die Entwicklung einer Kultur des gewaltfreien Umgangs in Schule und Gesellschaft. TeilnehmerInnen der Workshops waren Lehrer, Sozialarbeiter und Psychologen aus unterschiedlichen Schulen Ammans sowie Mitarbeiter aus mehreren palästinensischen Flüchtlingslagern. Das Projekt wurde von Uli Jäger und Anne Romund (ift) sowie von Hannah Reich und Peter Wingert durchgeführt. Ihre Erkenntnis: Peace Counts inspiriert mit den visuell orientierten Lernarrangements auch die Menschen im Nahen Osten, sich mit neuen Ansätzen für ein respektvolles Zusammenleben auseinanderzusetzen. Am Ende des Training-of-Trainers-Workshops wurde vereinbart, ein Peace Counts-Netzwerk zu etablieren, Erfahrungen bezüglich der Anwendung im eigenen Umfeld zu sammeln und diese gemeinsam auszuwerten.

Verwandte Beiträge



Abonnieren